Category: Mädchen

Verdeckter Polizeieinsatz gegen illegale Prostitution

« on: Dezember 4, 2016, 17:58:48 PM »

Letzten Montag gab es zum ersten Mal einen verdeckten Polizeieinsatz, ausgeführt vom Dezernat für illegale Prostitution in einem Wohngebäude im 3. Bezirk von Wien. Bei einem verdeckten Einsatz bestellte ein Polizeibeamter mehrere illegale Escorts in eine private Wohnung. Nachdem der Escort ankam, wurden die Mädchen inspiziert und ihre Papiere überprüft. Die meisten Mädchen die gebucht wurden, hatten ihren Service in Zeitungen und online angeboten.

Das Ergebnis des Einsatzes

Der Einsatz kann als erfolgreich angesehen werden, denn von 8 Personen die überprüft wurden, wurden 7 von ihnen verhaftet (6 Frauen und 1 Mann), weil sie keine ordnungsgemäßen Papiere hatten. Gegen die Einzelnen wurde Anklage erhoben und die Polizeibeamten nahmen sogar einen Brasilianer fest, der sich ohne Visum in Österreich aufhielt und wahrscheinlich auch keine Arbeitserlaubnis hatte.

Warum geht die Polizei gegen illegale Prostitution vor?

Der Hauptgrund warum dieser verdeckte Einsatz durchgeführt wurde, war weil es mehrere Beschwerden seitens der Kunden gab, die mit verschiedenen Geschlechtskrankheiten infiziert wurden. Alle registrierten Prostituierten müssen entsprechende Gesundheitsinspektionen über sich ergehen lassen und das regelmäßig und diese illegalen Prostituierten übergehen diesen gesamten Schritt. Das war lange überfällig und wahrscheinlich wird es noch weitere Aktionen gegen die illegalen Prostituierten in Wien geben.

Police car in Vienna

Illegale Prostitution und warum Sie das vermeiden sollten!

Das österreichische Prostitutionsgesetz hat strikte Kriterien, die alle Bordelle erfüllen müssen. Das ist eine positive Richtung, die die Polizei einschlägt, besonders weil es so viele Mädchen und Betreiber gibt, die sich nicht darum kümmern, die Gesetzte zu beachten. Sex mit einem Mädchen das nicht die richtigen Papiere oder Gesundheitszertifikate hat, kann für jeden Kunden böse enden.

Wir haben vorher schon einmal über ein Mädchen gesprochen, das einen schlechten Service für die Kunden bietet und illegal arbeitet. Andreea (jetzt als Alexa bekannt) arbeitete auch in diesem Wohngebäude in der Barichgasse 1030 und sie kann vielleicht in Verbindung mit diesem illegalen Prostitutionskreis gebracht werden. Ihre Anzeigen sind verschwunden, aber sind kürzlich wieder aufgetaucht, das kann auch nur Zufall sein. Natürlich sind das alles Spekulationen und es gibt keinen echten Beweis ob das wirklich der Fall ist. Wenn Sie mehr über das illegale Dezernat oder Andreea lesen wollen, dann schauen Sie sich hier den ganzen Bericht an.

Weitere Polizei Interventionen

Der Leiter der Abteilung gegen illegale Prostitution, Wolfgang Langer erklärte, dass dies nicht der letzte Einsatz wäre, der gegen die illegal arbeitenden Prostituierten  geht und das solche Einsätze weiterhin durchgeführt werden, bis der Gerechtigkeit gedient ist. Wenn Sie Interesse daran haben den deutschen Bericht zu lesen, folgen Sie dem Link.

Tags: