Category: Mädchen

Diana aus der Juchgasse 11

« on: März 5, 2013, 9:53:14 AM »

Diana aus der Juchgasse 11
Rate this post

Diana aus der Juchgasse 11 ist ein Prachtweib und weiß wie man NICHT ihren Körper benutzt.  Von einem Kollegen kannst du über eine weitere Frau lesen, die an dem selben Ort arbeitet und  die Bewertung kommt schlechtem Sex gleich. Ich vermied die Frau, über die er schreibt und wenn ich mein Online Browsing wie immer gemacht hätte, hätte ich mir dieses schreckliche Sex Erlebnis erspart.

Es gab bereits andere Beschwerden über Diana, aber dieses Mal schaute ich nur auf die Laufhaus Webseite, fand sie attraktiv und ging hin. Als Leistung bekam ich eine sehr schlechte Behandlung, um es nett auszudrücken. Wie in meinem vorherigen Artikel erwähnt, ist es nicht die Sache des Laufhauses, eine Qualitätskontrolle durchzuführen. Alles was dieser Laden macht, ist Frauen zu beherbergen, solange sie ihre monatliche Miete zahlen können sie dort wohnen. Deswegen sind Frauen wie Diana und Yvette frei, das zu tun, was sie wollen.

Diana from Sexclub Juchgasse 11

Wie der Hurendeal begann

Das ganze begann, als ich ihre Fotos sah. Ich glaube ich muss betrunken, müde oder mental blockiert gewesen sein, als ich eine Verabredung traf. Ich hätte es sogar fast vergessen, wenn ich die Verabredung nicht in meinem Handy gespeichert hätte, wäre ich gar nicht hingegangen. Ich war überrascht, als ich die Benachrichtigung meines Handys las, aber ich dachte mir, sie muss gut sein oder so, warum sonst hätte ich sie in meinem Kalender gespeichert.

Merkwürdigerweise war das Wetter gut, ich hoffte den Tag mit einem guten Fick abzuschließen, aber er endete mit einer kompletten Katastrophe. Ich hatte kein Problem mit dem Parkplatz oder überhaupt ins Laufhaus Juchgasse 11 zu kommen. Nachdem ich ankam, ging ich direkt zu ihrem Zimmer, klopfte an der Tür und wartete ein wenig auf ihre Antwort. Ich kann nicht sagen, dass ich gerne warte und erst recht nicht auf Menschen, die ich dafür bezahle. Dann, trotz meiner Verabredung und nachdem ich eindringlich an ihre Tür geklopft hatte, schaffte sie es diese zu öffnen. Ich kann nur annehmen, dass ihre Fotos schon älter sind, oder sie einfach fotogen ist. Ich kann nicht sagen, dass sie viel schlechter aussah, nur im echten Leben hat sie ein oder zwei Falten mehr

Kann ich es Sex nennen, wenn ich keinen Orgasmus habe?

Ich ging duschen, sie tat nichts um mich zu begleiten. Als ich fertig war, fragte ich sie, ob sie mir ohne Kondom einen blasen würde, sie sagte ja und das gab mir ein wenig Hoffnung. Sie sagte sie küsste nicht, das war mir egal.

Danach begann sie dies und das zu erzählen, bis fast alle Hormone abgestorben waren, dann plötzlich stürzte sie sich auf meinen Schwanz. Aber ihr Blowjob war einer der schlechtesten den ich je hatte und das sagt etwas aus. Als sie meinen Schwanz mit ihrem Mund berührte, fühlte ich nichts. Es war als wenn ein Windhauch hoch und runter ging. Ich versuchte meinen Schwanz in ihrem Mund zu bewegen und sie begann sofort zu würgen. Ich war nicht einmal grob zu ihr.

Bevor ich wusste wie mir geschah, sagte sie genug sei genug, sie bemerkte nicht einmal das ich schlaff geworden war. Ich spielte wieder und wieder damit, aber es passierte nichts. Ich glaube sie hat mir eine Antierektion gegeben, dann in einem verzweifelten Versuch sie zu ficken, bekam ich eine halbe Erektion und drang in sie ein, das dauerte aber nicht lange.

Sie schien wegzuschauen als ich sie fickte, am Ende zog ich ihn wieder heraus. Ich war wütend, sauer, mit rotem Kopf vor Wut und wenn ich so aussehe, dann muss ich zugeben werde ich laut, immerhin war es mein Geld, das sie bekommen hat, alle 89 Euro für die halbe Stunde. Ich zog mich aus ihr heraus, warf dann das komplett saubere Kondom auf ihren Bauch. Ich schaute ihr in die Augen und sagte ihr, dass ein nasser Lappen mehr Leidenschaft hat als sie. Ich fand Masturbation ein weit aus angenehmeres Erlebnis.

Ich ging raus, knallte die Tür zu und werde garantiert nie wieder dort hingehen. Ich hoffe das viele Menschen diesen Artikel lesen und sie vermeiden, vielleicht macht sie bald was produktiveres, wie die Flure in der Zukunft wischen, denn Prostitution ist garantiert nicht das richtige für sie.

Männer brauchen kein lebendes Blitzlicht, wir brauchen eine Frau die das was sie tut mit Leidenschaft und Professionalität macht. Alles was ich sagen kann ist, dass sie bei weitem die abstoßendste Hure war, die ich je hatte.

Tags: