Category: Mädchen

Sophie von Queen of Escorts

« on: Dezember 28, 2012, 16:39:43 PM »

Sophie von Queen of Escorts
Rate this post

Weihnachten stand vor der Tür. Ich hatte Lust auf ein wenig Vergnügen. Ich wollte mit einem wundervollen kleinen Geschöpf an meiner Seite in ein Hotel gehen: Ich wollte einfach mit einem Mädchen zusammen sein, das meine Freundin sein könnte, jung mit dunklem Haar. Ich wollte Zartheit, nette, sanfte Küsse und Umarmungen. Ich hatte kein Bedarf nach Perversionen in dieser bestimmten Nacht. Ich brauchte unbedingt Sanftheit und kein verdrehtes sexuelles Abenteuer.

Der Hauptgrund warum ich bezahlten Sex, nicht bezahltem Sex vorziehe, ist dass ich Vielfalt mag und wie wir alle wissen, sind Frauen weit mehr sentimentaler als wir Männer und neigen eher dazu One Night Stands zu hassen. Es gibt eine unbeschriebene Vereinbarung zwischen Prostituierten und Nicht Prostituierten in der diejenigen, die nicht bezahlt werden, einen fruchtbaren Markt versichern, für diejenigen die nicht hart spielen wollen.

Ich ging also online und fand das richtige Mädchen, Sophie von Queen of Escorts ihre Beschreibung schien ein wenig überspannt, das kannst du selbst entscheiden, eine weitere Sache die herauskam war, das es eine andere Sophie gibt, die in einer anderen Escort Agentur arbeitet. Außer ihrem Namen gibt es keine weitere Verbindung. Ich ging also zur Webseite von Queen of Escort und verabredete mich mit Sophie, ihre Preise sind recht happig und sie spezifizieren, dass sie keine Art von Garantie bieten, dass die Mädchen wirklich Sex mit Ihnen haben werden.

Sophie, das Gespräch, der Preis und der Sex

Ich traf mich mit ihr vor dem Hotel und ging mit ihr in das Zimmer. Wir saßen auf dem Bettzusammen und redeten, sie ist nicht allzu gesprächig, sie mag lieber die Handlungen. Sie hatte wirklich eine anstrengende Nacht vor sich.

Es gab kein Verhandeln mit ihr, noch war sie an Small Talk interessiert. Wie auch immer, die Wahrheit war, sobald ich sie sah, war ich sprachlos. Mit jedem Blick wollte ich einfach nur in sie eindringen. Sophie ist reizend und dünn. Ich erinnere mich nicht an ihr genaues Alter, aber ich glaube sie muss um die 24 Jahre alt sein. Es macht nichts, ihr makelloses Lächeln würde ihre Jahre verschwinden lassen. Zurück zum Geschäft, wegen ihrer hohen Gebühren fragte ich nur für eine halbe Stunde für 50 Euro, in der French bareback enthalten war. Wir begannen mit dem Sex.

Sophie from Vienna Escort Agency Queen

Sie war genau das was ich mir erhofft hatte. Sanft! Wir küssten uns hier und da und überall. Ihre Lippen waren auf meinen, ich konnte ihre Zunge fühlen die in meinem Mund meine eigene berührte. Ich küsste sie ein oder zweimal auf den Nacken, was sie zu genießen schien, dann ging sie runter. Ich fühlte ihre Lippen, die sich so sanft auf meine Schwanzspitze drückten, ich fühlte ihre Zunge die mit dem Kopf spielte. Sie wusste wie man es macht. Sie nahm ein wenig Gleitmittel und platzierte es auf meinem Kopf und begann ihn zu massieren, das Gefühl war so intensiv, dass meine Füße zuckten. Gelegentlich gab sie mir einen kleinen Kuss auf meinen Mund. Ich verlängerte ihre Buchung. Geld schien in dieser Nacht bedeutungslos, ich wollte mich einfach in ihrer Lust verlieren und genau das hab ich gemacht.

Ich bemerkte nicht, wann das Kondom drauf kam und drehte mich auf sie in der Missionarstellung, ihre Brüste hielt ich meinen Armen und drang härter und härter in sie ein. Sie war recht ruhig aber meine Geräusche waren fast wie die eines wilden Tieres. Es war so unglaublich sexsational. Sie war die beste, die ich bis jetzt hatte. Dennoch bin ich mir sicher, dass sie es manchmal spielte, denn ihre Ausdrücke waren in einer Linie mit den wenigen Geräuschen die sie machte. Ich bemerkte das nicht, natürlich, weil ich sie fickte, aber wenn man so darüber nachdenkt…

Alles in allem würde ich sie jedem empfehlen, der GFE möchte!!

Hier die Dinge, die mir an ihr gefallen haben:

  1. Sehr sauber;
  2. Attraktiv
  3. Jung
  4. Wirklich anmutig

Hier die Dinge die mir nicht an ihr gefielen:

  1. Die Preise sind so mittel, aber ich weiß nicht, wie viel die Mädchen von diesen Agenturen bekommen;
  2. Sie hat die meiste Zeit etwas vorgespielt;
  3. Sie redet nicht viel

Tags: