Category: Empfohlen

Natalie im Laufhaus Vienna –Triesterstrasse

Natalie im Laufhaus Vienna –Triesterstrasse
Rate this post

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich mal Zeit hatte hier auf meinem Blog einen Post zu schreiben und ich hab eine Menge zu beschreiben, weil ich an verschiedenen Orten war und einige großartige und einige nicht so gute Begegnungen hatte. Ich fang mal mit der neuesten an, weil ich mich daran noch am meisten erinnere und nicht so betrunken war zu dem Zeitpunkt. 🙂

Heute schreibe ich über Natalie im Laufhaus Vienna

Das Annähern an Natalie aus Rumänien

Ich hatte, so wie sonst auch, eine Menge online Recherche betrieben und mich entschieden, Natalie an einer bestimmten Nacht nach EINER MENGE ARBEIT bei meinem Job zu besuchen. Ich war fertig, fertiger als ein brasilianisches Steak auf dem Grill und brauchte einfach eine Gefährtin. Ich hatte Natalie vorher schon persönlich gesehen, in einem anderen Studio, wo sie mal arbeitete für – ich schätze grob – 6 Monate, bis sie sich entschied eigenständig zu arbeiten in diesem Laufhaus. Vorher arbeitete sie im Studio in der Penzingerstraße 95, 1140 Wien – das hier ist die URL.

Natali

Ich ruf sie also an um zu sehen, ob sie verfügbar ist und die Bedingungen abzufragen, die Preise und den Service. Es ist bei den meisten Mädels in Laufhaus Studios der Fall, dass sie Anrufe nicht so sehr mögen und größtenteils genervt von ihnen sind. Nur einige ausgewählte professionelle Mädchen wissen, wie sie sich übers Telefon zu verkaufen haben. Glücklicherweise für sie war ich schon Monate vorher von ihr überzeugt worden, als ich sie im Studio sah aber mich entschied, jemand anderem an diesem genauen Tag zu treffen. Ich wusste, dass ich für sie irgendwann zurück kommen würde und das war am heutigen Tag. Aber sie war irgendwie zurückhaltend, fast unfreundlich übers Telefon. Aber es war lustig, weil sie – während sie ihr Programm erklärte – eine Mischung aus Deutsch und Englisch benutzte, die mich lachen ließ. Also sprang ich ins Auto und fuhr rüber zum Laufhaus im 10. Bezirk, parkte direkt vor dem Laufhaus und stürmte rein. Der Eingang ist nicht direkt an der Triesterstraße, sondern an einer Straßenecke zur Angeligasse 111.

Laufhaus Vienna – das Haus

Es war ziemlich spät, kurz nach 1 Uhr nachts, und wie immer war ich der einzige Kunde unterwegs in den Gängen. Ich weiß nicht was die Sache ist mit diesen Laufhaus Dingern, aber sie sind immer leer und trotzdem gefüllt mit traumhaften Mädchen.

Am Eingang durch den Garageneingang ist ein Schild wo drauf steht, dass Kinder nicht rein kommen dürfen und es da Kameras drin gibt. 2 logische Dinge, die mich nicht abschrecken, also stapfe ich rein. Zur rechten neben der Treppe gibt es einen Kaffee- und einen Getränkeautomaten. An der gegenüberliegenden Wand sind Bilder mit den Mädels und ihren Raumnummern. Das Haus ist neu, sauber und modern. Es sieht irgendwie klinisch aus, aber für mich ist das was Gutes und deutet auf Sauberkeit und Hygiene hin. Insgesamt gibt’s 40 Zimmer, etwas mehr als die Hälfte scheinen von Mädchen genutzt zu werden. Viele von ihnen kenne ich aus anderen Häusern, Studios oder Nachtclubs. Trotzdem ist es offensichtlich, dass sie beim Eröffnen eine Eröffnungsstrategie ohne Anwerbeplan hatten und ich wüsste auch nicht, warum Wien NOCH EIN WEITERES Laufhaus gebraucht hat, aber jeder darf sich ja selber ruinieren. Was ich versuche zu sagen: Jetzt haben die Mädels einen weiteren Ort, wo sie hin gehen können wenn das Geschäft schlecht läuft, aber das Haus selber kümmert sich nicht darum, neue Mädchen ran zu schaffen, also passiert nichts außer die Mädels durch die Gegend zu schicken. Wir Kunden haben keinen Vorteil davon und auch die Mädchen nicht.

Ich geh also rüber zum Zimmer Nummer 18 und klopf, klopf, klopf. Sie war da nicht drin, aber im Zimmer nebenan, am Quatschen mit ihrer Freundin und als sie mich klopfen hörte und sah, kam sie rüber und ließ mich rein in ihr kleines Zimmer.

Natalies Zimmer

Das erste Mal, dass ich ein Zimmer im Laufhaus Vienna von innen gesehen hab, also kann ich’s nicht vergleichen. Das hier ist wirklich klein, aber absolut deutlich neu, genau so wie das ganze Laufhaus. Wenn man rein kommt gibt es eine kleine Dusche zur linken, ein Waschbecken, gefolgt von einem kleinen Bett. Dieses Zimmer hatte ein Fenster, also haben wahrscheinlich alle von ihnen eins.

Natalie – Preisdiskussion

Immer das gleiche mit diesen Laufhaus Mädels, sie haben eine Preisliste und es gibt keine Möglichkeit für Verhandlungen.

  • 15 min 50€ alles drin
  • Küssen 20+
  • Französisch ohne Kondom 20+
  • Im Mund kommen 20+

Ich werd jetzt keine Diskussion darüber anfangen, aber wenn das das ist, was man will und 15 min einen das kosten, dann sollte man noch mal drüber nachdenken, ob andere Plätze einem nicht mehr fürs Geld bieten. Ich wollte dieses bestimmte Mädchen und sie spüren, also war das Geld für mich zweitrangig.

Ich fragte sie nach einem Rabatt, falls ich alles von oben nehmen würde, aber es war verdammt noch mal nicht möglich. Ich entschied mich gegen CIM und nahm die anderen Extras für 90€, wohl wissend, dass ich ohne Auf Wiedersehen gegangen wäre, wäre ich nicht so geil gewesen. Ich gab ihr das Geld, zog mich aus und duschte, genau wie sie, und legte mich aufs Bett und wartete auf dieses appetitliche 20-jährige Mädchen.

Natalie – Ihr Aussehen und der Akt

Man kann ihre Fotos sehen und die sind echt und es war nicht sehr viel Photoshop nötig. Sie ist wirklich sexy, irgendwie klein und sehr handlich mit ihrem 45 oder so Kilos. Der Hintern ist richtig fest, die Titten klein und fest und die Haut sauber und nett. Sie trug kein Make-Up und keinen Lippenstift und ihr Haar war zerzaust. Trotzdem ist sie noch sehr hübsch, eine natürliche Schönheit mit einem leicht asiatischen Look. Vielleicht stammt sie von Zigeunern ab, aber das kann ich nicht bestätigen und hab nicht gefragt. Sie ist auch sehr nett, aber doch strikt was die Zeit, den Service und das Geld angeht. Sie gesellt sich also zu mir mit diesem Lächeln und wir fangen uns gegenseitig zu befummeln. Überraschenderweise war Blowjob genial! Keine Ahnung, was genau sie gemacht hat, aber sie sorgte dafür, dass ich mich richtig gut fühlte, gab mir nicht diesen monotonen auf und ab Scheiß was das anging. Die Küsse fingen an, wie man’s erwarten würde, kaum ein ehrlicher Kuss möglich bis nachdem ich sie für einige Minuten geleckt hatte. Wieder mal hatte ich den Nagel auf den Kopf getroffen, als sie plötzlich romantisch zu mir wurde und als wir mit dem Sex anfingen, fing auch das Küssen an. Ich wusste ich hatte nur 15 min, also musste ich den Akt etwas verkürzen und konnte nicht alle Positionen nehmen, die ich wollte, aber ich kam auf meine Kosten und ließ Natalie vollkommen zufrieden zurück, weitere 90€ ärmer für einen 15 min Spurt.

Man kann sagen, was man will über dieses Laufhaus oder über alle was das angeht, aber Natalie ist sexy und ich werde sie noch mal treffen. Ich hoffe bloß, dass ich sie bald an einem anderen Ort treffen kann und nicht da drin. Die Mädels werden da nur zu sehr verwöhnt, was einem den ganzen Spaß nimmt. Ich wäre absolut erfreut, sie noch mal zu vögeln in einem Nachtclub wie dem Maxim oder in einem Saunaclub, denn dann hab ich mehr Zeit und weniger Verhandlungen.

Update

Natalie ist offensichtlich im Urlaub vom 6. bis 20. August 2012 – hab das gerade auf der Laufhaus Website gesehen. Wer sie also wegen dieser Bewertung sehen will, der muss geduldig sein.

NEUESTES UPDATE vom 30. August 2012

Natalie ist zurück in der Penzingerstraße 95 und kann über diese Website gebucht werden: http://www.la-chica.at

Obviously the business in the Laufhaus – even though it is the nicest and newest one in Vienna – is not good enough.

About author

Marcus

Marcus is a 33 years old guy from Norway. He is living in Vienna and is a big fan of Vienna sex scene.

Read all articles of this author

Tags: