Category: Empfohlen

Isabella Goldentime

Isabella Goldentime
4 (80%) 3 votes

Isabella Vorstellung

Isabella ist ein hübsches kleines Ding und arbeitet im Saunaclub Goldentime. Was ist ein Saunaclub? Das werde ich in einem späteren Post erklären, wenn die Zeit es erlaubt.

Ich wollte schon seit einiger Zeit mit ihr aufs Zimmer, weil ich sie schon öfter auf der Website gesehen hatte, und im TV bei einem Bericht übers Goldentime und im Laufhaus, wo sie vorher gearbeitet hat, bevor sie zum Goldentime kam. Sie ist nicht die Schlankeste von allen, aber im Großen und Ganzen hat sie einen unglaublichen und sexy Körper mit fantastischen Titten und einem schönen Arsch. Sie ist ein freundliches Mädchen, das gut Englisch spricht und viel lächelt. Wenn man sie von Weitem sieht, kann es so aussehen als wäre sie arrogant, aber sie ist absolut überhaupt nicht arrogant und ich ermutige jeden dazu, mit ihr zu reden und das selbst heraus zu finden.

Sie ist auch eine ziemlich gute Tänzerin, ich gabelte sie gleich nach ihrem Poledance auf der Bühne auf, die direkt gegenüber der Innenbar steht.

Isabelle Preisverhandlung

Eigentlich kann man im Goldentime nicht wirklich über die Preise verhandeln. Ich wollte aber trotzdem erfahren, was die Preise für Extras sind. Kurz gesagt: Viel zu teuer für mich, da ich schon 80 € gezahlt hatte um rein zu kommen und noch vorhatte, mit mindestens 2 Mädchen diese Nacht Zeit zu verbringen. Es war übrigens ein Donnerstag und nicht super voll im Saunaclub. Sie wollte 60 für CIM, 120 für ANAL und und und. Ich lehnte ab, stellte aber sicher, dass Blowjob ohne Kondom und Küssen möglich war. Weil sie noch wegen ihrem Tanz außer Atem war, gab ich ihr ein paar Minuten während ich mir schnell ein Glas Wasser holte und sie ging sich frisch machen, was ich großartig fand und entschied auch zu tun. Ich sag mal, obwohl da überall Duschen sind, auch in der Männer- und Frauenumkleide, ist trotzdem nicht immer jeder da drin sehr sauber. Das fand ich später selbst heraus und war ziemlich unzufrieden damit. Das ist aber auch ein Post für wann anders mal.

Isabella und der Sexakt

Wenn ich sie mit den durchschnittlichen Mädchen, die ich in den Laufhäusern genagelt hab, vergleiche, war sie großartig. Vergleiche ich sie mit den durchschnittlichen Mädels, die ich in Saunas oder Nachtklubs genagelt hab, reicht sie nicht an sie ran und ist wirklich nur durchschnittlich… meiner Meinung nach.

Also was war? Wir gingen in die Haupträume im Erdgeschoss, wo dieses Bild an der Wand hängt, das ein Mädchen auf der Bühne mit der Stange zeigt, so dass es aussieht, als würde das Mädel pinkeln. Tut sie natürlich nicht, aber es törnte mich ab, obwohl es nur eine optische Täuschung war.

Isabella sagte mir, was die meisten Mädchen auf dem Zimmer einem sagen: „Entspann dich und lass mich…“ OK, ich ließ sie, obwohl das nicht so ist, wie ich die Dinge beim Akt mag.

Isabella geht also auf die Knie für einen Blowjob ohne Kondom und mehr kann man dazu auch schon nicht mehr sagen. Es war ein Blowjob und es fühlte sich gut an, aber nicht fantastisch, deswegen wartete ich, bis ich hart genug war und stoppte sie dann, um zu sehen ob küssen möglich war und wie viel. Küssen war möglich und sie gab mir mehr Zungenküsse als ich erwartet hatte, aber dann wieder auch nicht lange, denn sie drehte ihren Kopf nach einer kurzen Weile wieder weg. Das war in Ordnung und ich machte es ihr dann mit dem Mund. Sie hat ein feuchtes Teil und ist ein sauberes und nettes Mädchen, also vergnügte ich mich mit ihr für ein paar Minuten und wurde dabei ziemlich heiß und wollte für immer weiter machen, aber wieder stoppte sie mich ein bisschen zu früh. Also musste ich es jetzt reinstecken, was ich auch machte. Wir trieben es ein bisschen in der Missionarsstellung, dann drehte ich sie wieder um (sie ist so leicht durch die Gegend zu schmeißen, das junge und nichts wiegende kleine Ding), damit sie mich reiten konnte. Das mochte sie nicht so sehr, die meisten Mädels mögen es nicht und bleiben lieber passiv. Als ich fühlte, dass sie müder und müder wurde, bewegte ich sie zum 3. und letzten Mal in Hundestellung, was sie NATÜRLICH am meisten mochte.

Kurz bevor ich kam zog ich ihn raus und das Kondom runter und kam auf ihren Titten, die einfach herrlich sind. Überraschenderweise ließ sie das zu und beschwerte sich überhaupt nicht.

Nach diesem zufrieden stellenden Akt säuberten wir uns gegenseitig mit Papier und sie gab mir einen Kuss auf die Wange und zeigte mir, dass sie es gemocht hatte, aber auf eine schüchterne Art. Das bedeutet nichts besonderes, es ist nur ein Zeichen dafür, dass sie nicht angeekelt war. Zumindest sehe ich das so, ich bin immer ein Realist. Wir gingen zur Umkleide, I holte schnell das Geld, dass ich schon für sie bereit gelegt hatte und gab noch 10 zu den von ihr verlangten 60 dazu, weil ich sie irgendwie mag und es im ganzen eine schöne Erfahrung war. Küsschen links und rechts und ein Zwinkern von ihr, während sie mich stehen lässt. 🙂

Isabella Zusammenfassung

Positives

  • Sie ist hübsch
  • Sie ist eine gute Tänzerin
  • Ihr Körper ist großartig
  • Sie ist nett

Negatives

  • Sie lässt einen nicht nah an sich ran
  • Alles geht wie gewohnt
  • Ziemlich passiv

Würde ich es noch mal mit ihr treiben? Ja, würde ich.

Bewertung

Für mich ist sie eine 7/10. Es gibt viel hübschere Mädels im Goldentime, aber ich wollte sie und bereue das nicht. An Tagen, an denen meine Lieblinge nicht da sind, werd ich sie wieder.

About author

Marcus

Marcus is a 33 years old guy from Norway. He is living in Vienna and is a big fan of Vienna sex scene.

Read all articles of this author

Tags: